Unglückliches Aus in der 3. Runde im Bezirkspokal gegen den Bezirksligisten VfL Kirchheim II

21.09.2010 23:50

In der ersten Viertelstunde verlief die Partie ziemlich ausgeglichen. Dann servierten wir den Gästen nach einem kapitalen Abwehrschnitzer eine Traumvorlage und es stand 0 : 1. Kirchheim war von nun an die bessere Mannschaft und kam in der 30 Minute durch einen Foulelfmeter zum 0 : 2. Kurz darauf rettete der Pfosten unsere Mannschaft vor einem noch höheren Rückstand. So nach und nach stabilisierte sich unsere Abwehr und ließ in der restlichen Spielzeit der 1. Halbzeit keine Chance mehr für Kirchheim zu. Nach Wiederanpfiff kam der F.C. wie veränderte aus der Kabine. Unsere Spieler wollten das Spiel noch umbiegen. In der 65. Minute gelang B. Petzet der Anschlusstreffer. Man blieb am Drücker und 5 Minuten später wurde A. Richter im Strafraum gefoult. Elfmeter und die Chance zum Ausgleich. Diese Möglichkeit ließ man aber ungenutzt. Auch in den letzten 20 Minuten gaben unsere Spieler nicht auf und waren weiterhin tonangebend. Der nächste Treffer aber gelang Kirchheim, wiederum durch Foulelfmeter. Diesem ging allerdings eine klare Abseitsstellung voraus, so dass es zu gar keinem Elfmeter hätte kommen dürfen. Die Gäste verwandelten den Strafstoß zum spielentscheidenden 1 : 3. Trotzdem gelang A. Richter der erneute Anschlusstreffer. Die verbleibenden Spielminuten waren aber zu wenig, um doch noch den Ausgleich zu schaffen.

Unsere Erste hat gezeigt, dass sie gegen eine Spitzenmannschaft der Bezirksliga durchaus mithalten kann. Dass es nicht gereicht hat, im Bezirkspokal eine Runde weiter zu kommen, kann man verschmerzen und dafür sich umsomehr voll auf die Punktespiele konzentrieren.

© 2017 1. FC Rechberghausen 1923 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode