Turnersieg in der Landeshauptstadt

28.02.2010 22:47

 

E1 Spielbericht Hallenturnier VfL Stuttgart-Wangen 28.02.2010

Turniersieg in der Landeshauptstadt   

 

Am Sonntagnachmittag traten wir beim VfL Stuttgart-Wangen in der Flatow-Halle zum Bauhaus-Cup an.Gespielt wurde in 3 Gruppen a 4 Mannschaften. Für die Zwischenrunde qualifizierten sich die Gruppensieger, Gruppenzweiten und die 2 besten Dritten. Das Erreichen des Viertelfinals war als Minimalziel ausgegeben.

 

In unserem ersten Spiel trafen wir auf die Spvgg Warmbronn. Schnell zeigten wir dem Gegner seine Schwächen auf und drückten auf dessen Tor. So fielen die Tore zwangsläufig und am Ende siegten wir mit 5:0. Im zweiten Spiel hieß der Gegner TSV Sielmingen. Auch hier konnten wir schnell in Führung gehen. Der TSV konnte uns einfach keine Paroli bieten und so siegten wir am Ende mit 7:0.Vor dem abschließenden Spiel gegen den FSV Deufringen, welcher ebenfalls beide Spiele gewonnen hatte, waren wir bereits fürs Viertelfinale qualifiziert. Jedoch musste der FSV gewinnen um Gruppenerster zu werden. Jetzt war es endlich ein Gegner auf Augenhöhe. Waren wir meist feldüberlegen, konnte der FSV technisch etwas besser gefallen.Beide Mannschaften verpassten ihre Chancen. Auch die Torspieler trugen ihren Teil dazu bei. So fielen keine Tore und es blieb beim gerechten Remis. Durch das bessere Torverhältnis konnten wir als Gruppenerster die Vorrunde abschließen.

 

Im Viertelfinale trafen wir auf den TSV Schlierbach, einen weiteren Vertreter des Kreises Göppingen. Hochmotiviert gingen wir in die Partie. Erspielten uns auch die ein oder andere Chance. Der TSV Schlierbach versuchte dagegenzuhalten und hatte auch seinerseits die ein oder andere Möglichkeit. Jedoch konnten wir nach 4 Minuten in Führung gehen. Jetzt dachten alle die Partie ist gelaufen. Doch denkste – Schlierbach glich nach einem Konter aus. Aber bereits im Gegenzug war die Führung wieder hergestellt und wurde noch auf 4:1 ausgebaut. Halbfinale.

 

Im Halbfinale wartete der TV Cannstatt auf uns. Diese großgewachsene Mannschaft spielte sehr robust, kampfbetont aber nicht unfair. Unsere Jungs wollten aber erneut in ein Finale und kämpften die Cannstatter nieder. Mit  schönen Spielzügen oder aber auch guten Einzelleistungen setzten wir uns gut in Szene und erzielten nicht unverdient in der 7. Minute die langersehnte Führung. Finale.

 

Im Endspiel trafen wir auf den TV Unterboihingen. Die Vorstädter Esslingens hatten sich so durchs Turnier gemogelt. Mit minimalen Aufwand und wenigen Toren erreichten Sie das Finale. Von Anfang an konnten wir den Gegner früh stören und versuchten diesen zu Fehlern zu zwingen. Dies gelang uns auch recht ordentlich. Der TV Unterboihingen versuchte mit schönen Spielzügen vor unser Tor zu kommen. Doch unsere Abwehr konnte die meisten Angriffe abblocken. Alles was trotzdem durchkam war aber für unseren Torspieler Kevin kein Problem. Trotz guter Chancen erzielte in der regulären Spielzeit keine Mannschaft ein Tor. Verlängerung.

In der zweiminütigen Verlängerung gaben unsere Jungs nochmal alles. Jetzt spielte nur noch der FCR. Und so konnten wir unsere allerletzte Torchance 6 Sekunden vor Schluss zum vielumjubelten Turniersieg nutzen.

 

Langsam wird es einem unheimlich. Jetzt haben wir in diesem Jahr vier Hallenturniere gespielt. Standen dabei 4x im Finale und konnten 3x gewinnen. Lediglich in Salach haben wir nach Neunmeterschießen verloren.

Ich finde dies in eine gute Werbung für den Jugendfussball beim 1.FC Rechberghausen.

 

Es spielten:

Tor:    Kevin Kress

Feld:   Marc Schedel(1 Tor), Patrick Kreher (2 Tore), Pascal Kreher (5 Tore), Tim Remppel (5 Tore),

          Patrick Liebl (3 Tore), Tim van der Meulen (2 Tore)

© 2017 1. FC Rechberghausen 1923 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode