Kantersieg mit 0 : 7 bei der 2. Mannschaft des FC Eislingen

21.09.2010 22:52

Unsere Mannschaft begann sehr diszipliniert und versuchte, den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dies gelang vorzüglich, zumal man bis zur 20. Minute durch Petzet, Handschuh und wiederum Petzet mit einem Foulelfmeter (Foul an Kuttler) mit 0 : 3 in Führung gehen konnte, wobei Handschuh seinem Tor ein gelungenes Dribbling vorausgehen ließ. Trotz weiterer Möglichkeiten, die Führung auszubauen, dauerte es bis zur 43. Minute, ehe Tamas mit einem überlegten Heber (und anschließendem Salto mortale) ein weiteres Tor erzielte. Erst kurz vor Halbzeit kamen die Gastgeber zu ihrer ersten Tormöglichkeit. In der 2. Halbzeit kontrollierte unsere Erste weiterhin das Spiel und erzielte in gleichmäßigen Abständen noch 2 weitere Tore durch Richter und Schmidt, jeweils nach maßgenauen Flanken von Schweizer. Das 7. Tor bereitete Kuttler mit schöner Einzelleistung vor, so dass Hommel keine Mühe mehr hatte, den Ball zum 0 : 7 Endstand im Eislinger Tor unterzubringen.

Dieser Sieg lässt sich im Moment noch nicht so richtig einschätzen. Für die Eislinger Reserve war es das 1. Spiel. Ob wir gegen einen der leichteren Gegner gewonnen haben oder ob sie einen schlechten Tag erwischt haben, wird sich erst im Verlauf der Saison zeigen. Deshalb darf man den Sieg auch keinesfalls überbewerten. Eines muß man aber unseren Akteuren bescheinigen – es war eine um Klassen bessere Leistung als nach dem Debakel zum Saisonauftakt gegen Faurndau. Nach den Ergebnissen vom Sonntag gibt es Mannschaften in der Kreisliga A3, die sehr guten Fußball spielen und am Ende ganz weit oben stehen können. Das heißt, in jedem Spiel immer Top-Leistung bringen.

Eine dieser Mannschaften ist vielleicht schon der nächste Gegner, nämlich der TSV Ebersbach. Hoffen wir, dass unsere Erste  ihre Lehren aus dem Faurndauer Spiel gezogen hat und sich wieder entsprechend präsentiert.

© 2017 1. FC Rechberghausen 1923 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie Ihre Website gratis!Webnode