Herbstrunde 2009 2.Spieltag F-Junioren bei TSV Wäschenbeuren 26.09.2009

08.02.2010 19:14

 Vereinsnachrichten des 1. FC Rechberghausen, F-Junioren

 

Nach überstandenem Planungschaos, das durch eine kurzfristige Änderung der Staffeleinteilung entstanden war, konnte nach einer halbstündigen Verspätung das erste Spiel bestritten werden. Allerdings nicht gegen die eingeteilte Mannschaft von Wäschenbeuren2, sondern gegen den „Angstgegner“ der letzten Spielrunde KSG Eislingen, die nun neu in unsere Staffel eingeteilt wurden.

Gleich von Beginn an starteten unsere Jungs sehr konzentriert und konnten nach zwei gelungenen Aktionen über rechts außen von Manu durch Leon 2:0 in Führung gehen. So ging man dann auch nach 10 Minuten in die Halbzeit. Nach der Pause war das Spiel weitaus ausgeglichener: die Angriffe gingen hin und her. Nur unser glänzend haltender Torwart Maxim konnte ein Tor der Eislinger verhindern: gleich zweimal hintereinander musste er gegen freistehende Gegner sein ganzes Können aufbieten. Nachdem unsere Jungs eine große Chance ausließen, konnte auch Maxim nicht mehr retten und die Eislinger schafften den Anschlusstreffer. Da wurde es nochmals spannend, vor allem auch deswegen weil die Jungs weitere Großchancen ausließen. Kurz vor Schluss konnten dann aber Max, Leon und Paul noch auf 5:1 erhöhen. Letztlich hat sich die Technik verdientermaßen gegen körperlich stärkere Gegner durchgesetzt.

Im zweiten Spiel stand dem 1. FC Rechberghausen der vermeintlich stärkste Gegner aus der Staffel 10 gegenüber. Vor allem körperlich war die Mannschaft vom TSV Adelberg-Oberberken unseren Jungs weit überlegen: so war doch jeder Spieler des Gegners mindestens einen Kopf größer. Allerdings starteten die Rechberghäuser wieder konzentriert und kamen im ersten Angriff auch gleich zur ersten Chance durch Leon. Der gegnerische Torwart kam mit viel Einsatz irgendwie noch mit den Zehenspitzen an den hart geschossenen Ball. Danach setzte sich aber immer mehr die stärker Physis der Adelberger durch: zuerst rettete noch der Pfosten, dann aber zog ein gegnerischer Spieler gleich drei Rechberghäuser auf sich und konnte aber noch einen Pass auf den freistehenden Mitspieler abgeben, der dann zum 1:0 verwandeln konnte. Darauf waren unsere Jungs geschockt und wurden von der körperlichen Überlegenheit geradezu erdrückt: das 2:0 und 3:0 fielen noch vor der Pause. Nach der Halbzeitansprache durch die Trainer war der Ehrgeiz der Rechberghäuser wieder geweckt und sie stürmten die ganze zweite Hälfte nach vorne. Nach mehreren Chancen durch Leon und Max, konnte Paul in einem Alleingang über rechts das 3:1 erzielen: die Aufholjagd war angeblasen. Rechberghausen stürmte weiter und erarbeitete sich weitere Großchancen. Einen schlechten Abschlag des Adelberger Torhüters nutzte Leon dann kurz vor Schluss zum 3:2. Der Aufholjagd ging weiter! Es stürmte nur noch Rechberghausen, konnte aber nicht mehr den Ausgleich erzielen und wurde somit auch nicht mehr für den riesigen Einsatz belohnt.

 

Es spielten: Max Bühler (1), Manuel Geiger, Maxim Graf (TW), Kevin Krebs, Leon Melchior (4), Paul Rupp (2),

© 2017 1. FC Rechberghausen 1923 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode