Hauptversammlung Protokoll 18.05.2018

16.08.2018 00:00

 

Protokoll zur Jahreshauptversammlung

1. FC Rechberghausen 1923 e.V.

 

Datum:                18. Mai 2018

Beginn:               20.13 Uhr

Ort:                       Vereinsheim 1 FC. Rechberghausen

 

 

Tagesordnung:

1.) Begrüßung

2.) Totenehrung

3.) Mitgliederehrung

4.) Protokolle der letzten HV

5.) Bericht des Vorstandes Verwaltung

6.) Bericht des Vorstandes Sport

7.) Berichte der Abteilungen

8.) Bericht Finanzen

9.) Bericht der Kassenprüfer

10.) Entlastung des Vorstandes und des Ausschusses

11.) Neuwahlen

12.) Mitgliederbeiträge - Beitragsordnung

13.) Satzungsänderung - Datenschutzordnung

14.) Anträge von Mitgliedern

15.) Verschiedenes / Abschluss

 

TOP 1 Begrüßung

Der Vorsitzende (Vorstand Verwaltung) Thomas Dorsch begrüßte die Anwesenden zur Jahreshauptversammlung 2018. Es wurde festgestellt, dass die Einladung fristgemäß im Gemeindeblatt veröffentlich und somit ordnungsgemäß eingeladen wurde. Der Gemeinderat kann aufgrund eines Besuchs in der Partnergemeinde nicht an der Versammlung teilnehmen.  Die Beschlussfähigkeit gemäß Satzung wurde festgestellt. 32 abstimmungsberechtigte Mitglieder waren anwesend. Die Beschlussfähigkeit der Versammlung wurde festgestellt.

 

Die Tagesordnung wurde verlesen und nach Zustimmung in den nachfolgenden Punkten mit Zielsetzung der Berichterstattung und Beschlussfassungen durchgeführt. Ein Antrag zur Tagesordnung liegt vor, wurde rechtzeitig eingereicht. Jürgen Proske beantragt die Einführung von Pflichtarbeitsstunden die Mitglieder (siehe TOP14).

TOP 2 Totenehrung

In Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Ralf Ascherl, Josef Paule und Willy Hofmeister wurde eine Schweigeminute abgehalten.

 

TOP 3 Mitgliederehrungen

Für eine langjährige und treue Mitgliedschaft wurden die folgenden Mitglieder geehrt und ausgezeichnet.

70- jährige Mitgliedschaft (längste Mitgliedschaft): Gerhard Kurz

60-jährige Mitgliedschaft und Verleihung der Ehrenmitgliedschaft: Manfred Rapp und Werner Schellmann

50-jährige Mitgliedschaft und goldene Ehrennadel: Werner Ascherl, Dieter Stolz und Lothar Kurzer

25-jährige Mitgliedschaft und silberne Ehrennadel: Jens Dietl und Sylvia Maier

Die Geehrten erhielten jeweils einen Präsentkorb.

 

TOP 4 Genehmigung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 19.05.2017 lag als Tischvorlage aus. Es wurde über die Notwendigkeit der Verlesung des Protokolls abgestimmt. Es wurde einstimmig beschlossen, dass das Protokoll der letzten HV nicht verlesen werden soll. Anmerkungen zum Protokoll gab es keine. Die Protokolle der Jahreshauptversammlungen sind zudem auf der Homepage unter „Verein/ Vorstand und Ausschuss“ abrufbar.

 

TOP 5 Bericht Vorstand Verwaltung

Mitgliederverwaltung:

Jürgen Proske berichtet über die positive Mitgliederentwicklung im vergangenen Jahr. Im Vergleich zu 2016 ist die Mitgliederzahl von 372 auf 428 Mitglieder im Jahr 2017 gewachsen. Vor allem im Jugendbereich konnte ein deutlicher Zuwachs verzeichnet werden. Die Jugend hat einen Anteil von 50% der Mitgliedschaften. Neuanmeldungen sollen künftig schnellstmöglich mit dem aktuell gültigen Aufnahmeantrag und der neuen Datenschutzerklärung abgewickelt werden. Für entsprechende Ermäßigungen (bspw. Studenten) sollen regelmäßig die Nachweise bereitgestellt werden.

Änderungen in der Adresse, Bankverbindung oder Beitragsgruppen sollen ebenfalls schnellstmöglich mitgeteilt werden.

 

Arbeitsdienste:

Die ausgewerteten Arbeitsdienste wurden präsentiert. Positiv hierbei die Beteiligung der Aktiven Mannschaft an den getätigten Arbeitsdiensten. Insgesamt wurden 680,- € entsprechend der geleisteten Arbeitsstunden an die Seniorenabteilung, Jugendabteilung und aktive Mannschaft ausgeschüttet. Ziel ist, dass sich möglichst viele Mitglieder an den Arbeitsdiensten beteiligen und dass die Arbeitslisten schneller und transparenter ausgefüllt an den Wirtschaftsdienst übergeben werden.

 

Organisationsentwicklung:

Thomas Dorsch berichtete über die Schwierigkeiten, Herausforderungen und Risiken vor denen der FCR aktuell steht. Einer der größten Risiken ist wirtschaftliche Stabilität des Vereins. Steigende Kosten stehen stagnierenden Einnahme entgegen, so dass es in der nahen Zukunft die Aufgabe ist die Einnahmesituation zu verbessern. Ein hohes finanzielles Risiko ist der Zustand des Gebäudes.

 

Bei steigenden (externen und internen) Anforderung an Verein ist es sehr problematisch ehrenamtliche Mitarbeiter zu gewinnen und eine Nachbesetzung der Posten in den Ausschüssen und Vereinsführung zu erreichen. Um die Handlungsfähigkeit des Vereins sicherzustellen wird verstärkt auf Projektarbeit in Arbeitskreisen gesetzt. Um Informationen und Kommunikation und die Abläufe im Verein zu verbessern, wird zukünftig eine Verwaltungssoftware eingesetzt, mit der die Mitglieder und Finanzen verwaltet werden sollen.

 

Sponsoring/ Marketing:

Zielsetzung war 10 Werbepartner zu generieren. Es konnten 3 Sponsoren für die Bandenwerbung und 2 Sponsoren für die Trikotwerbung der aktiven Mannschaft gewonnen werden. Um weitere Einnahmen zu generieren muss in diesem Bereich noch mehr getan werden.

Der abgeschlossene Ausrüstervertrag für die einheitliche Repräsentation des Vereins wurde überwiegend erfüllt. Auch die Jugend konnte hierbei einige Sponsoren gewinnen, so dass die Kosten größtenteils gedeckt wurden. Die noch ausstehenden Austausch älterer Trikotsätze wird sukzessive durchgeführt.

 

Vermietung & Verpachtung:

Die Gaststätte wurde im August 2017 an Hatice Ülkü verpachtet werden sowie die Wohnung 2 an die neue Pächterin ab Mitte Mai vermietet werden. Auch die Kegelbahn wurde zum 01. März 2018 an Frau Ülkü verpachtet. Die weitere Wohnung wurde im März ebenfalls wieder an Thomas Dannecker vermietet. Durch diese Einnahmen aus Pacht und Miete ist ein wesentlicher Bestandteil der Finanzierung des Vereins abgedeckt.

 

Die Gaststätte wurde im Zuge des Pächterwechsels saniert. Die entstandenen Kosten wurden mit 11 Mitgliederdarlehen vorgestreckt. In insgesamt 650 Arbeitsstunden haben 55 freiwillige Helfer an 5 Wochenenden die Sanierung gestemmt. Zum Dank für den Einsatz und das Engagement der Helfer wird am 09.06.2018 ein Helferfest stattfinden.

 

 

TOP 6 Bericht Vorstand Sport

Winfried Schurr gab ein kurzes Resümee zu den einzelnen Abteilungen.

Bei den Senioren war und ist die Trainingsbeteiligung oftmals sehr gering. Auch kommen wenig Spieler im Anschluss an die aktive Zeit hinzu. Die Kameradschaft ist hervorragend und auch die Beteiligung an Arbeitsdiensten vorbildlich.

 

Für die vergangenen 3 Jahre als Trainer der aktiven Mannschaft bedankte sich Winfried Schurr bei Mike Schäffler und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Der Trainervertrag wurde nach Erörterung mit der 1. & 2. Mannschaft nicht verlängert. Nachfolger zur neuen Saison wird Manuel Tamas und Dino Schiavo   als Co-Trainer bzw. Betreuer der 2. Mannschaft.

 

Renato Prinzipe ist nun gut 1 Jahr im Amt und hat in dieser doch kurzen Zeit eine gute Struktur in die Jugendabteilung gebracht. Für die perfekte Organisation dankt Winfried Schurr ihm und natürlich auch den ganzen Trainern, Betreuern und Helfern der ganzen Jugendmannschaften.

 

Bedauerlicherweise legte Oli Hoffmann sein Amt im Ausschuss nieder, er war durch sein außerordentliches Hintergrundwissen ein wichtiger Bestandteil für den Bereich Finanzen.  

Thomas Dorsch bringt als Vorstand Verwaltung mit seinem Fachwissen viel Qualität in den Verein und strukturiert diesen zielorientiert um.

Jürgen Proske hat Möbel für den Schulungs- und Schiedsrichterraum organisiert. In diesem Zusammenhang möchte er sich bei Oli Hoffmann, Thomas Dorsch und Jürgen Proske mit Frau bedanken.

 

 

TOP 7 Bericht der Abteilungen

Bericht Jugend:

Renato Prinzipe gab einen kurzen Überblick aus dem verschiedenen Jugendmannschaften. Derzeit sind in der laufenden Saison 204 Spieler aktiv im Spielbetrieb, welche von insgesamt 29 Trainern und Betreuern in ehrenamtlicher Tätigkeit betreut werden. Weiter hat sich das im letzten Jahr installierte Koordinatoren-Team äußerst bewährt und auch alle anderen Aufgaben sind gut verteilt.

 

Für das bevorstehende Sommerturnier am 30.06./01.07.2018 haben wir ein Rekordteilnehmerfeld von insgesamt 50 Team (ca. 500 Kindern/ Jugendlichen). Ziel ist es das Turnier zu einem besonderen Highlight zu etablieren und hochklassige Teilnehmer dafür -auch in den kommenden Jahren- zu gewinnen können. Der Grundstein dafür wurde in diesem Jahr gelegt. Ein weiters Ziel ist, einen Namenssponsor für dieses Turnier zu gewinnen.

 

Auch ein Highlight für die C- & B-Jugend ist die Teilnahme an einem internationalen Turnier in Barcelona im Mai. 

 

Silvio Kaiser organisiert wie bereits im vergangenen Jahr im Rahmen des Schülerferienprogramms eine Stadiontour beim VFB Stuttgart.

 

Die Verteilung von gelben Säcken sowie das Einsammeln der Weihnachtsbäume haben die Jugendkasse gut aufgebessert und wurde direkt an die teilnehmenden Jugenden ausgeschüttet. Vor allem die zeitaufwendige gelbe Sack Aktion braucht für die Zukunft jedoch mehr Beteiligung.

 

Renato Prinzip sprach nochmals seinen Dank an die zahlreichen Sponsoren für die Ausstattung der Trikots aus.

 

 

 

Die erste gemeinsame Weihnachtsfeier war ein voller Erfolg und wurde sehr gut angenommen. Ein großer Dank ging daher an alle Helfer, die an der Organisation beteiligt waren. Auch für dieses Jahr ist wieder eine gemeinsame Weihnachtsfeier geplant, welche vom Ablauf und Zeitplan ähnlich aufgebaut wird.

 

Nach den Sommerferien ist geplant eine Mädchen- Mannschaft ab dem Jahrgang 2009 und jünger ins Leben zu rufen. Die Werbung hierzu läuft bereits. Eine Lizenz-Trainerin mit Melanie Schwarz und einer Betreuerin mit Cindy Schulz stehen bereit.

 

Zum Abschluss gab Renato Prinzipe noch einen detaillierteren Überblick aus dem sportlichen Rahmen der einzelnen Jugendmannschaften.

 

 

Bericht Senioren:

Robert Konopik informierte über die aktuelle Situation bei den Senioren. Die Abteilung umfasst derzeit ca. 40 Mitglieder. Die Beteiligung am Training ist durchwachsen, was auf berufliche sowie altersstrukturelle Gründe zurückzuführen ist. Diesbezüglich hofft er, dass in der nächstens Zeit aus der 1. Und 2. Mannschaft neue Mitspieler nachrücken. Auch soll am eigenen Sommerturnier Werbung gemacht werden, um mögliche neue Mitspieler zu gewinnen. Die Beteiligung an den Arbeitsdiensten ist wie in der Vergangenheit sehr gut.

 

 

Bericht Aktiven:

Dino Schiavo berichtet, dass in einem offenen 6-Augengespräch mit Trainer Mike Schäffler die aktuelle Situation erörtert wurde und die Entscheidung über die Beendigung der Zusammenarbeit bekannt gegeben wurde.

Die 2. Mannschaft hatte die vergangene Saison auf einem 4. Platz abgeschlossen, hingegen in der laufenden Saison ein unbefriedigender 9. Platz belegt wird.

Die 1. Mannschaft hat nach einem verpassten Start in der letzten Saison in einer Aufholjagd dann letztendlich die Relegation nicht geschafft. In der momentanen Saison steht die Mannschaft auf Tabellenplatz 1 mit dem Ziel diesen zu halten und den Aufstieg in diesem Jahr perfekt zu machen.

 

 

TOP 8 Bericht Finanzen

Nachdem Oliver Hofmann das Amt des Kassier in der letzte HV (19.05.2017) niedergelegt hat sich aber bereit erklärt hat diese Funktion kommissarisch weiterzuführen, hat er Anfang März 2018 endgültig das kommissarische geführt Amt niedergelegt.

 

Von Oliver Hofmann wurde informiert, dass die Buchführung, der Jahresabschluss, die Steuererklärung sowie die Lohnabrechnung durch den Steuerberater Benjamin Beutel. Diese Leistungen werden ehrenamtlich erbracht. Herzlichen Dank an Herrn Benjamin Beutel.

 

Jahresabschluss 2017

Leider konnte die Jahresabschluss 2017 nicht rechtzeitig erarbeitet werden, so dass die präsentierten Zahlen vorbehaltlich zu sehen sind. Die Vor- und Umsatzsteuer wurde bei der Berechnung nicht berücksichtigt. Oliver präsentierte das Ergebnis des Jahres 2017

 

Ideeller Bereich:                               36620,41 €

Vermögensverwaltung:                     -28864,87 €

Zweckbetrieb:                                  -39382,66 €

Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb     8466,60 €

Gesamtergebnis 2017:                    -23.160,52 €

 

Hierin sind die Kosten der Sanierung der Gaststätte in Höhe von 43.500 € voll enthalten. Der Jahresabschluss 2017 wird die Kosten der Sanierung aktivieren und über die Jahre abschreiben, so dass der Jahresabschluss deutlich besser aussehen wird.

 

 

Haushaltsplanung 2018

Auf der Grundlage der Jahresabschlüsse 2015 und den Umsätzen 2017 wurde eine Haushaltplanung für das Jahr 2018 aufgestellt. Aufgrund hoher Ausgaben und dem Rückgang der Einnahmen wird ohne weitere Maßnahmen im Jahr 2018 ein geplantes Defizit von ca. 8.000 € erwirtschaftet. Derzeit ist immer noch ein Sparkurs notwendig. Dieser dauert bis Ende 2020, da zu dem Zeitpunkt die Mitgliederdarlehen getilgt sein werden. Notwendige Maßnahmen müssen umgesetzt werden. Erhöhung der Mitgliederbeträge, Einnahme aus Werbung und Sponsoring müssen erzielt werden. Die Ausgaben für Sport und Grundstückreparaturen werden vorsichtig getätigt.

 

 

TOP 9 Bericht der Kassenprüfer

Heiko Grimaldi und Karl Remmel haben von Oliver Hofmann alle Kassenbücher und Belege vorgelegt bekommen und diese geprüft. Die Kasse wurde ordnungsgemäß geführt und es wurden keine Unstimmigkeiten festgestellt. Sie empfehlen daher die Entlastung des Kassiers.

Beschluss durch Abstimmung der Hauptversammlung: Die Kasse wird einstimmig entlastet.

 

TOP 10 Entlastung des Vorstandes und des Ausschusses

Dieter Stolz bedankte sich für das Engagement und die gute Arbeit im Verein. Da von Seiten der Versammlung keine Einwände deklamiert wurden, beantragt Dieter Stolz die Entlastung des Vorstandes und des Ausschusses. Die Entlastung wurde einstimmig durch die Hauptversammlung angenommen.

 

 

 

 

 

TOP 11 Neuwahlen

Es fanden folgende Neuwahlen / Wiederwahlen statt:

 

Funktion

Name

Amtszeit

Abstimmungsergebnis

Vorstand Verwaltung

Thomas Dorsch

2 Jahre

einstimmig

Vorstand Sport

Winfried Schurr

1 Jahr

1 Stimmenthaltung

Vorstand Finanzen

Melanie Schwarz

2 Jahre

1 Stimmenthaltung

Beisitzer Kasse

Cindy Schulz

2 Jahre

einstimmig

Schriftführung

Martina Stolz

2 Jahre

einstimmig

1. Abteilungsleiter Aktive

Dino Schiavo

2 Jahre

einstimmig

Abteilungsleiter Senioren

Peter Schlothauer

2 Jahre

einstimmig

Beisitzer Senioren

Robert Konopik

2 Jahre

1 Stimmenthaltung

Beisitzer Internet

Hans-Jürgen May

2 Jahre

einstimmig

2. Kassenprüfer

Karl Remppel

2 Jahre

einstimmig

 

Alle Gewählten nahmen die Wahl an.

 

Nicht besetzt werden konnten:

2. Abteilungsleiter Jugend

1. Wirtschaftsführer

2. Wirtschaftsführer

Sponsoring

 

Es wurde von der Hauptversammlung beschlossen, dass für nicht besetzte Ämter Personen vom Ausschuss gewählt werden können, welche kommissarisch bis zur nächsten Hauptversammlung die entsprechenden Ämter ausüben.

 

 

TOP 12 Mitgliederbeiträge

Vom Vorstand Verwaltung wurde die Ausgaben für den laufenden Sportbetrieb erläutert. Die Ausgaben belaufen sich auf 48.300 €. Die aktuellen Einnahmen aus Mitgliedsbeiträge und Zuschüssen decken nur 57% der Ausgaben. Trotz weiterer Einnahmen aus Werbung und Veranstaltungen ist eine Unterdeckung von 5.600 € vorhanden. Das Defizit wird durch Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung ausgeglichen.

 

Um die Einnahmen zu erhöhen wird vom Vorstand die moderate Erhöhung der Mitgliederbeiträge vorgeschlagen. Der Vorschlag zur Anpassung der Mitgliederbeiträge wurde vom Vorstand Verwaltung Thomas Dorsch und vom Beisitzer Mitgliederverwaltung Jürgen Proske erläutert. Die Anhebung der Mitgliederbeiträge soll hierbei in 2 Stufen erfolgen. Rückwirkend für 2018 soll eine Erhöhung des Jahresbeitrags um € 5,00 für alle Beitragsgruppen stattfinden. Eine Anpassung im Jahr 2019 erfolgt spezifisch für die jeweiligen Beitragsgruppen anhand der nachfolgenden Tabelle:

 

 

 

 

Der restliche Wortlaut der Beitragsordnung bleibt hierbei unverändert.

 

Die rückwirkende Beitragserhöhung wurde kontrovers diskutiert und von einigen Mitgliedern kritisch betrachtet.

 

Über den Vorschlag der Beitragsänderung wurde mit folgenden Ergebnis abgestimmt:
Vor der Abstimmung hatte 4 Mitglieder vorzeitig die Versammlung verlassen. Von den verbleibenden 28 Mitgliedern wurde mit 2 Gegenstimmen und 6 Enthaltungen der Vorschlag angenommen.  Es wurde beschlossen, dass vor der rückwirkenden Beitragserhöhung für 2018 die Mitglieder informiert werden. Über die Art und Form der Information wird im Ausschuss entschieden.

 

Die Beitragsordnung des 1. FC Rechberghausen 1923 e.V. ist dem Protokoll im Anhang beigefügt.

 

 

TOP 13 Satzungsänderung

 

Satzungsänderung - Datenschutzordnung

Vom Vorstand Verwaltung Thomas Dorsch wurde erläutert, dass aufgrund der ab dem 25. Mai 2018 gültigen EU Datenschutzgrundverordnung eine Satzungsänderung erforderlich wird. Im Ausschuss wurde beschlossen, dass zusätzlich die Regelungen in Bezug auf die DSGVO in einer Datenschutzordnung festgelegt werden soll. In der bestehenden Satzung soll auf die Datenschutzordnung verwiesen werden.

 

 

§17 Ordnungen

1. Zur Durchführung dieser Satzung kann sich der Verein eine Geschäftsordnung, eine Finanzordnung, eine Beitragsordnung, eine Datenschutzordnung sowie eine Ehrungsordnung geben. Die Hauptversammlung ist für den Erlass der Ordnungen zuständig. Ausgenommen davon sind die Geschäftsordnung, die vom Vorstand erlassen wird sowie die Finanzordnung, welche der Ausschuss erlässt.

 

Die Regelungen für die DSGVO werden wie folgt in die Datenschutzordnung aufgenommen.

 

§23 Datenschutz

Der bisherige Wortlaut

 

1. Mit dem Beitritt eines Mitgliedes nimmt der Verein seine Adresse, sein Alter und seine Bankverbindung auf. Diese Informationen werden in einem EDV-System gespeichert. Jedem Vereinsmitglied wird eine Mitgliedsnummer zugeordnet. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt.

 

2. Als Mitglied des württembergischen Landessportbundes e.V. (WLSB) ist der Verein verpflichtet, seine Mitglieder an den Verband zu melden. Übermittelt werden dabei Vor- und Nachname, das Geburtsdatum, das Geschlecht, ausgeübte Sportarten und die Vereinsmitgliedsnummer.

 

wird ersetzt durch folgenden Text:

 

1. Der Verein erhebt, verarbeitet und nutzt alle erforderlichen Daten seiner Mitglieder, einschließlich personenbezogener Daten, die zur Erfüllung gemäß der Satzung zulässigen Zwecken und Aufgaben erforderlich sind. Um hierbei die Vorgaben und Gesetze der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) zu beachten und umzusetzen hat sich der Verein eine eigene Datenschutzordnung gegeben. Diese Datenschutzordnung ist Bestandteil des Mitgliedsantrages und die Kenntnisnahme dieser wird durch das Mitglied explizit mit Unterschrift einer Einwilligungserklärung bestätigt.

 

Die Satzungsänderungen zu der dazugehörigen Datenschutzordnung des 1. FC Rechberghausen 1923 e.V. mit dem Stand 18.05.20185 wurden verlesen und erläutert. Die Datenschutzordnung wird dem Protokoll in der Anlage beigefügt.

 

Beschluss der Hauptversammlung:

Über die Satzungsänderung wurde abgestimmt. Der Satzungsänderung zu den §17 Ordnungen und §23 Datenschutz sowie das Inkrafttreten der Datenschutzordnung wurde einstimmig zugestimmt.

 

 

Satzungsänderung – Haftung

Vom Vorstand Verwaltung wurde die Ergänzung der Satzung in Bezug auf §20 Haftung beantragt.

In der Satzung soll der Absatz „Haftung des Vereins“ mit aufgenommen werden. Der Absatz „Haftung der Mitglieder“ bleibt unverändert.

 

§ 20 Haftung

Haftung der Mitglieder

Die Haftung der Mitglieder der Organe, der besonderen Vertreter oder der mit der Vertretung beauftragten Vereinsmitglieder wird auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Werden diese Personen von Dritten zur Haftung herangezogen, ohne dass Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt, so haben diese gegen den Verein einen Anspruch auf Ersatz ihrer Aufwendungen zur Abwehr der Ansprüche sowie auf Freistellung von Ansprüchen Dritter. Die Haftbarkeit der Mitglieder mit dem eigenen Vermögen wird ausdrücklich ausgeschlossen.

 

Haftung des Vereins

Der Verein haftet gegenüber den Mitgliedern im Innenverhältnis nicht für fahrlässig verursachte Schäden, die Mitglieder bei der Ausübung des Sports, bei Benutzung von Anlagen oder Einrichtungen des Vereins oder bei Vereinsveranstaltungen erleiden, soweit solche Schäden nicht durch Versicherungen des Vereins abgedeckt sind.

 

Abstimmung der Hauptversammlung.

Der Antrag wird mit einer Gegenstimme angenommen. Oliver Hofmann lehnt den Antrag mit folgender Begründung ab.  „Die Satzungsänderung kann nicht vorgenommen werden, da in der Tagesordnung der Punkt nicht eindeutig benannt ist“. Dieser Einwand wird vom Vorstand Verwaltung bestätigt.

 

Es soll die Rechtsgrundlage geprüft werden, ob die Satzungsänderung zum §20 Haftung vom Amtsgericht / Vereinsregister abgelehnt werden wird. Sollte die Satzungsänderung keine Aussicht auf Eintragung haben, bleibt die Satzung im §20 Haftung unverändert.

 

 

TOP 14 Anträge von Mitglieder

Der Antrag von Jürgen Proske über die Einführung von Arbeitsstunden/ Pflichtstunden für Vereinsmitgliedern, um der rückläufigen Beteilung an Arbeitseinsätzen bei Veranstaltungen entgegenzuwirken, wurde nach einer kontroversen Diskussion und noch offenen Fragen zum Konzept vom Antragsteller zurückgezogen.

 

 

 

 

TOP 15 Verschiedenes/ Abschluss

Nachdem keine weiteren Anliegen vorgetragen wurden, bedankte sich der Vorstand Verwaltung Thomas Dorsch für die Aufmerksamkeit sowie Beteiligung der Mitglieder und beendete die Hauptversammlung um 0.02 Uhr.

 

 

Versammlungsleiter                                                                                                 Schriftführerin

Vorstand Verwaltung                                                                                              Martina Stolz

Thomas Dorsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anhänge:

  • Entwurf Vereinssatzung Stand: 18.05.2018
  • Entwurf Datenschutzordnung Stand: 18.05.2018
  • Entwurf Beitragsordnung Stand: 18.05.2018

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2017 1. FC Rechberghausen 1923 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode