E-Junioren Hallenturniere in Ebersbach und Eislingen am 12.02.2011

13.02.2011 15:27

Gleich 2 Turniere am selben Tag mussten die E-Junioren bestreiten. Da die Personaldecke aufgrund Abwesenheit und Krankheit einiger Spieler recht dünn war, konnten beide Mannschaften lediglich auf einen Auswechselspieler zurückgreifen. 

Beim Turnier in Ebersbach bekamen die Spieler Einsatzzeiten, die bislang noch nicht oft zum Zuge kamen. Da unseren Jungs die Spielpraxis fehlte und andere Mannschaften schon deutlich eingespielter waren, hatte die Mannschaft einen schweren Stand. Doch der Einsatzwille und der Kampfgeist waren durchaus vorhanden. Diese Tugenden warfen die Jungs in die Waagschale, konnten jedoch die Niederlagen gegen Mannschaften wie Untertürkheim, Hemmingen und Ebersbach nicht vermeiden. Im Spiel um Platz 7 hauten sich die Jungs mächtig rein und gaben ihr Bestes. Auch hier konnten sie eine knappe Niederlage nicht verhindern. Für viele war dies eine neue Erfahrung und auch eine Zeit, in der Lehrgeld bezahlt wird. Doch diese Erkenntnisse sollten die Spieler für die Zukunft mitnehmen, denn auch Niederlagen und bittere Erfahrungen gehören zum Sport. Leopold wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung und hoffen, dass seine Verletzung einen glimpflichen Verlauf nimmt.

Es spielten: Sven Dorsch (Tor), Leopold Diether, Luis Jag, Robin Peltier, Felix Schmidt und Ersin Subas

Im zweiten Turnier in Eislingen traf die andere Mannschaft des FCR in einem sehr starken Teilnehmerfeld auf Gegner auf Augenhöhe. Mit 3 Siegen und nur einer Niederlage gegen den 1. FC Heidenheim qualifizierten sich die Jungs für das Halbfinale. Dort musste man die Überlegenheit des späteren Turniersiegers Eislingen anerkennen. Im Spiel um Platz 3 gegen den TSV Heubach kämpfte sich die Mannschaft trotz Rückstandes kurz vor Schluss ins Spiel zurück und erreicht noch ein 2:2. Im anschließenden 9-Meter Schießen zeigte der FCR keine Nerven und David parierte gleich den ersten 9-Meter des Gegners. Somit holten wir uns den dritten Platz in einem Turnier, das auf sehr hohem fußballerischen Niveau ausgetragen wurde. Garant des Erfolges war wieder einmal die hohe Laufbereitschaft und der Einsatzwille unserer Jungs, die auch nach Rückschlägen nie aufgaben und sich als eingeschworene Einheit präsentierten. Glückwunsch dazu!

Es spielten: David Plechaty (Tor), Benedikt Haiser, Furkan Can, Lukas Kauderer, Jan Iser und Philipp Maier

Das Elternteam

 

© 2017 1. FC Rechberghausen 1923 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode