E-Junioren: Auswärtssieg in Adelberg und guter Rundenabschluss!

05.06.2011 22:29

Sa. 28.05.11: TSV Adelberg - 1. FC Rechberghausen:     2:4

Nach zwei deutlichen Siegen gegen Kuchen und Boll hatten die E-Junioren ihre Linie wieder gefunden. Und genau so gingen sie die Partie im Nachbarschaftsderby an. Trotz 0:1 Rückstandes kämpften sich die Jungs in die Partie und hatten ihre Chancen. Adelberg hatte auch Möglichkeiten „den Sack zuzumachen“, doch mit Glück und einem guten Torhüter David wurde dies vereitelt. Nach dem Wechsel erhöhte der FCR die Schlagzahl und kam zum Ausgleich. Der Rückschlag folgt prompt – 2:1 für Adelberg! Doch wieder zeigte die Mannschaft Moral und kam zum Ausgleich. In einem Spiel auf Messers Schneide machten dann die FCR-Junioren die „Big Points“. Erst gelang uns die viel umjubelte Führung. Kurz vor Ende der Partie machten wir die Sache klar und er FCR erhöhte noch auf 4:2. Somit hatten wir dem TSV die vorzeitige Meisterfeier verdorben.
Wieder einmal zeigte sich die Charakterstärke und der Willen dieser Mannschaft. Wenn alle an Bord sind und die Einstellung von Anfang an stimmt, ist diese Mannschaft schwer zu bezwingen.

Es spielten: David Plechaty und Ersin Subas (je 1 Halbzeit im Tor), Sven Dorsch, Furkan Can(2), Maxim Fahle, Benedikt Haiser(2), Jan Iser, Lukas Kauderer und Philipp Maier

 

Sa. 04.06.11: 1. FC Rechberghausen – ASV Eislingen:            Eislingen nicht angetreten

Zum Abschluss der Runde wollten die E-Junioren des FCR den zweiten Platz verteidigen und mit einem positiven Ergebnis diese tolle Runde abschließen. Leider kam kein Gegner, lediglich der Trainer des ASV vorbei. Dieser musste eingestehen, dass ein Spiel mit nur 3 Spielern wohl nicht möglich sein wird. Wahrscheinlich wird das Spiel mit 3:0 für den FCR gewertet.

Somit haben die Jungs der E-Junioren eine respektable Runde gespielt und schließen diese mit Platz 2 ab. Vor allem die Spiele gegen den Lokalrivalen und Tabellenersten aus Adelberg waren etwas besonderes . Emotional, spannend und letztendlich auch erfolgreich. Hat man doch gegen den Spitzenreiter ein Remis und einen Sieg eingefahren. Wichtiger als die Momentaufnahme eines ersten Platzes ist aber, wie die Jungs Fußball gespielt und sich immer wieder motiviert haben. Genau das ist auch die Stärke dieser Mannschaft: Sich auch nach schlechteren Spielen oder wenn mal nicht Planmäßig läuft, am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen. Maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung hat unser Trainer Benedikt Petztet, der den Kindern eine Philosophie vom Fußball mitgibt, die nicht nur das Ergebnis im Vordergrund sieht. Für dieses Engagement möchten wir uns ganz herzlich bedanken und hoffen, dass er der Mannschaft in der kommenden Runde erhalten bleibt.

Das Elternteam

© 2017 1. FC Rechberghausen 1923 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode