D2-Junioren: Not-Elf kann Heimniederlage nicht verhindern

21.04.2013 01:05

20.04. SGM Rechberghausen/Birenbach II - TSV Wäldenbronn Esslingen 2:4   (1:2)

Einen Auftakt nach Maß bescherte unseren Jungs die schnelle 1:0 Führung
durch Sören. Nach individuellen Fehlern mussten wir dann 2 Gegentore
einstecken. Nachdem sich die Mannschaft vom dem Schock erholt hatte,
schnürte sie den Gegner in dessen eigenen Hälfte ein. Allerdings haperte
es im Abschluss. Der quirlige Hannes hätte mit seinem Lattentreffer fast
den Ausgleich erzielt. So lag man zur Halbzeit mit 1:2 zurück. Für die
2.Halbzeit hatte sich die Mannschaft sehr viel vorgenommen. Statt aber
den Ausgleich zu erzielen, musste man das 1:3 einstecken. 8 Minuten vor
Schluss konnte Sören den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen. Ein Ruck
ging durch die Mannschaft, die letzten Reserven wurde ausgepackt und man
war dicht am 3:3 dran. Aber es kam ganz anders. Im Spurt über den halben
Platz konnte ein Spieler des TSV nicht gestoppt werden, der seinen
Abschluss mit einem unhaltbaren Sonntagsschuss fand, spielentscheidend
zum Endstand 2:4.
Leider mussten wir heute auf insgesamt 5 Feldspieler und unserem
Stammtorwart verzichten. Das konnte nicht gut gehen und so musste die
Mannschaft eine bittere Heimniederlage einstecken. Bitter deswegen, weil
der Gegner machbar war. In der ersten Halbzeit waren wir klar besser, in
der 2.Halbzeit ausgeglichen.
Allen kranken und verletzten Spieler wünschen wir gute Besserung.
Großes Lob und ein Dankeschön an unseren Schiedsrichter Lukas Kauderer,
der kurzfristig einsprang und eine tolle Leistung zeigte.

Es spielten: Robin Peltier (Tor), Leopold Diether, Lavard Gairing, Luis
Jag, Sören Lübbe (2), Adrian Ritschel, Fabian Ulmer, Jonathan Veil
und Hannes Kauderer

Das Elternteam

© 2017 1. FC Rechberghausen 1923 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode