4 Spiele, 7 Punkte und 1 Spielabbruch wegen Dunkelheit – und das alles innerhalb 1 Woche

17.05.2010 16:14

Über 4 Spiele innerhalb 1 Woche zu berichten war für uns wohl noch nie der Fall. Für den Schreiber sicherlich nicht anstrengend, für die Spieler allemal, denn die Spiele gingen nicht spurlos an den Aktiven vorüber.

Beim Heimspiel gegen TSV Ottenbach, das 2 : 2 endete, begann unsere Erste konzentriert und kam nach 10 Minuten zum 1 : 0 Führungstreffer. Die Mannschaft blieb ihrer Linie treu und erhöhte durch einen Gewaltschuß von Mike Hommel auf 2 : 0. Nun schaltete man einen Gang zurück und die Folge war, dass die Gäste kurz vor Halbzeit zum Anschlusstreffer kamen. In der Anfangsphase der 2. Halbzeit dominierte weiterhin Ottenbach, Tore konnte zu diesem Zeitpunkt keine der beiden Mannschaften erzielen. Erst gegen Ende der Begegnung wurde es wieder spannend. Unsere Mannschaft hatte Chancen, das Tor jedoch erzielte Ottenbach in der 85. Minute. Trotz 2 bis 3 klaren Möglichkeiten schafften es aber unsere Spieler nicht mehr, den Siegtreffer zu erzielen, so dass man sich mit dem Remis zufrieden geben musste.

Am Dienstag beim Spiel in Böhmenkirch (Spielstand nach Abbruch wegen Dunkelheit 4 : 2) musste man nach schwacher Leistung und überheblichen Fehlern zu Recht den jeweiligen  Rückständen hinterherlaufen. Da kein Flutlicht den Rasenplatz erhellen konnte; war der Abbruch eine Viertelstunde vor Spielende die einzig richtige Entscheidung und rettete uns wohl vor einer Niederlage. Bei Nacht kann man einfach nicht Fussball spielen.

Bereits 2 Tage später hieß die Begegnung TG Reichenbach u.R. - F.C. Rechberghausen, welche wir mit 2 : 4 für uns entscheiden konnten. Das Spiel in Reichenbach verlief ziemlich durchwachsen. Nach verhaltenem Beginn erzielte Markus Danneker in der 25. Minute den Führungstreffer, dem er 5 Minuten später einen Pfostenschuß folgen ließ. Wiederum 5 Minuten später gelang den Platzherren der Ausgleich. Als ein Reichenbacher Spieler allein vor unserem Torwart Jochen Pfeiffer auftauchte, war dieser auf dem Posten und rettete hervorragend. Auch in der 2. Halbzeit gab es anfangs noch viel Leerlauf, bis dann Nico Kuttler in der 60. Minute zur erneuten Führung einschoß. Was man nicht wahrhaben wollte, trat dann wieder ein – im Gegenzug mussten wir den Ausgleich kassieren. Erst jetzt kam unsere Mannschaft so langsam in Fahrt und erzielte durch Steffen Handschuh das 3 : 2 und kurz vor Spielende das entscheidende 4. Tor durch Fabi Flauto. Bei sich bietenden Großchancen für uns in dieser letzten Viertelstunde hätte der Sieg durchaus höher ausfallen können.

Am Sonntag war dann SV Turanspor Göppingen (3 : 0) bei uns zu Gast. Hier trat dann die Belastung dieser Woche deutlich zu Tage. Adrian Richter gelang nach glänzender Vorarbeit von Nico Kuttler die Führung, es wollte der Mannschaft dann aber einfach nicht gelingen, das Spiel zu kontrollieren. Torhüter Jochen Pfeiffer reagierte in der einen oder anderen Situation glänzend und ließ keinen Gegentreffer zu. Im Verlaufe des Spiels kam unsere Erste trotzdem zu mehreren Chancen, woraus dann zwangsläufig das 2 : 0 durch Benedikt Petzet und in der Schlussminute das 3 : 0 durch Adrian Richter fiel. Zudem stand den Gästen bei 2 Lattentreffern das Glück zur Seite.

© 2017 1. FC Rechberghausen 1923 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode