4. Sieger von 66 teilnehmenden Mannschaften

12.01.2010 19:55

E1 Spielbericht Endrunde Hallenkreismeisterschaft vom 10.01.2010

4. Sieger von 66 teilnehmenden Mannschaften

In der Ebersbacher Raichbergsporthalle fand an diesem Sonntag die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft der E-Junioren statt. Die besten 7 Mannschaften des Kreises spielten um den Titel. Die drei Erstplazierten vertreten den Kreis Göppingen bei der Bezirksendrunde.

Für die Endrunde hatten sich folgende Mannschaften qualifiziert: FTSV Kuchen, FC Eislingen 1, SV Ebersbach, TSGV Albershausen, TSV Wäschenbeuren, FC Eislingen 2 und der 1.FC Rechberghausen 1. 21 spannende Spiele lagen vor den teilnehmenden Mannschaften. In unserem ersten Spiel stand uns der Gastgeber SV Ebersbach gegenüber. Unseren Jungs merkte man die Nervosität an. Bevor wir richtig im Spiel waren, lagen wir 0:1 zurück. Aber wir gaben das Spiel nicht verloren, drückten auf den Ausgleich und dieser gelang uns dann auch. Weitere Chancen wurden leider vergeben. Zweiter Gegner war der TSGV Albershausen. Wir hatten in der Vorrunde mit 0:1 gegen sie verloren und wollten uns heute dafür revanchieren. Schnell gelang uns die Führung, aber leider glich Albershausen schon kurz darauf aus. Die besseren Chancen waren dann auf unserer Seite, aber wieder konnten unsere Stürmer keine davon nutzen. Und so kam es wie es kommen musste. Ein Konter der TSGV, der Stürmer fällt, Freistoß für Albershausen – und der Treffer zum 1:2. Nach 2 Spielen standen wir dann mit nur 1 Punkt da.

Zum Lokalderby trat dann der TSV Wäschenbeuren an. Dieser hatte bisher beide Spiele gewonnen. Seit langem konnten wir endlich mal wieder richtig mithalten und ließen den TSV nicht zum Torschuss kommen. Schon kurz nach Spielbeginn konnten wir in Führung gehen und so das Spiel lange von unserem Tor fernhalten. Doch leider reichte es auch diesmal nicht zum Sieg und Wäschenbeuren glich in den letzten Sekunden aus. Nun waren die Eislinger an der Reihe. Zuerst spielten wir gegen die 2. Mannschaft. Wir hatten mehr Spielanteile und mehr Torchancen, erzielten aber nur 1 Treffer. Letztlich reichte dieser jedoch zum 1.Sieg. Nach nur einem Spiel Pause trafen wir auf den FC Eislingen 1. Der Kräfteverschleiß bei zwei Spielen unmittelbar hintereinander gab jetzt den Ausschlag. Der FC wirkte frischer und nutzte eine Unachtsamkeit zur Führung. Eislingen erhöhte nur 2 Minuten später zum 0:2. Noch waren 5 Minuten zu spielen und die Jungs wollten den Anschlusstreffer, doch der wollte einfach nicht fallen. Der FCE hatte immer einen Fuß dazwischen oder der Torhüter hielt die wenigen Möglichkeiten fest.

Zum letzten Spiel des Tages ging es gegen den FTSV Kuchen. Dieser konnte mit einem Sieg selbst noch Turniersieger werden. Aber auch wir wollten uns nochmals von unserer besten Seite zeigen und versuchten den Gegner schon früh unter Druck zu setzten. Der FTSV fand nicht zu seinem Spiel. Durch das frühe Stören ergaben sich für uns auch die ersten Chancen. Endlich wurden sie genutzt und so gingen wir zur Überraschung aller schnell mit 2:0 in Führung. Kuchen jedoch gab sich nicht geschlagen und verkürzte auf 1:2. Aber unsere Jungs ließen sich nicht mehr von der Siegerstraße verdrängen und erzielten mit einem tollen Fernschuss noch das 3:1. Dies war dann auch ein gelungener Abschluss dieser Endrunde.

Somit ergab sich folgender Endstand:

1.  FC Eislingen 1                    15 Punkte  12:3 Tore   (Hallenkreismeister)

2.  TSV Wäschenbeuren       13 Punkte     8:4 Tore

3.  FTSV Kuchen                     12 Punkte   12:9 Tore

4.  FC Rechberghausen 1        8 Punkte     7:7 Tore

5.  TSGV Albershausen           7 Punkte  10:13 Tore

6.  SV Ebersbach                      2 Punkte    6:12 Tore

7.  FC Eislingen 2                      2 Punkte    6:14 Tore

  

 

Hintere Reihe:  Tim van der Meulen (1 Tor), Tim Remppel, Pascal Kreher (4 Tore), Patrick Kreher         (1 Tor), Patrick Liebl    Vordere Reihe:  Marc Schedel (1 Tor), Kevin Kress                                                                                        

Auch wenn wir als 4. der Abschlusstabelle das große Ziel Bezirksendrunde verpasst haben, können alle Spieler zu Recht stolz auf diese Platzierung sein. Und falls wir auch in Rechberghausen Möglichkeiten hätten, um regelmäßig ein vernünftiges Hallentraining durchzuführen, wer weiß was dann mit dieser Truppe möglich gewesen wäre. Bis jetzt hatten wir nur 2x ein Hallentraining. Lächerlich im Vergleich anderer Vereine die teilweise 2x wöchentlich trainieren können.

Umso höher ist dieser 4.Platz zu bewerten.

                                               

                                                                                                                                                    Roland Schedel

© 2017 1. FC Rechberghausen 1923 e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode